Dr. Saal Dr. Hellwig Dr. Schmitz
Dermatologie Allergologie Lasertherapie Akupunktur

Löhrrondell 5, 56068 Koblenz --- Tel. 0261/293590 --- Fax. 0261/293591 --- info@saal-hellwig.de

Dr. med Werner Saal

Im Jahre 1959 erblickte ich als Sohn von Luzia und Gottlieb Saal, Zimmermeister aus Hillscheid, in Koblenz das Licht der Welt, wuchs am Rande des Westerwaldes auf und erarbeitete mir am Gymnasium in Höhr-Grenzhausen die allgemeine Hochschulreife. Anschließend verwirklichte ich mir meinen Jugendtraum und begann mit dem Studium der Medizin in Mainz. Nicht ohne das universitäre Leben zu genießen verfolgte ich zielstrebig meinen Berufswunsch und so beendete ich mein Studium, mit ein bisschen Wehmut, nach einem aufregenden Praktischen Jahr am Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Zuvor konnte ich, meiner Leidenschaft für Afrika nachgebend, einige Reisen und ein mehrmonatiges Praktikum in Ostafrika durchführen. Meine Promotion über die Gonadotropintherapie bei männlichen Patienten mit sekundärem Hypogonadismus und Pubertas tarda schloß ich, dank der sehr engagierten Betreuung durch Prof. Happ mit magna cum laude ab. Meine ärztliche Tätigkeit nahm ich sogleich in Koblenz auf. Knapp 2 Jahre konnte ich im Bundeswehrzentralkrankenhaus als Assistenzarzt das Wesen der Dermatologie kennen lernen bevor ich wieder nach Mainz zog, als Leiter Behandlung und Begutachtung im dortigen Sanitätszentrum. Mein Wunsch nach dem Verständnis des Menschen in seiner Ganzheit führte mich ans Psychoanalytische Institut Mainz/Wiesbaden wo mir eine psychotherapeutische Ausbildung und eine etwas andere Sicht der Dinge zuteil wurde. Die Dermatologie ließ mich jedoch nicht los und so ging ich zur weiteren Facharztausbildung an die Universitätsklinik nach Ulm. Als Assistent von Prof. Sterry (jetzt Charite´ Berlin) war das universitäre Leben ungleich anstrengender – aber auch lehrreicher - als mein studentisches Wirken in Mainz. Diese Schule prägte entscheidend mein Leben als Dermatologe und an meine Zeit in Ulm denke ich, trotz aller Mühsal, immer wieder gerne zurück.

Die Niederlassung in freier Praxis wollte ich nicht eher wagen bis ich wusste worauf ich mich einlasse. Obgleich dazu wieder ein Umzug notwendig wurde – diesmal mit Familie, denn 1991 hatte ich Martina geheiratet und 1992 wurde Jonas geboren, Franziska unsere Katze musste auch mit – ging ich in die dermatologische Praxis meines Freundes Priv.-Doz. Dr. Christian Raulin nach Karlsruhe. Als einer der Pioniere der ästhetischen Dermatologie in Deutschland und anerkannter Laserexperte vermittelte er mir auch diesen Bereich der modernen Hautheilkunde, aber mehr noch, bei ihm erlebte ich durch sein dynamisches und mitreißendes Wesen wie man das Gelernte verantwortungsvoll für seine Patienten einsetzt, mit den Widrigkeiten der oftmals frustrierenden Kassenmedizin fertig wird und dennoch Freude und Begeisterung für seine Arbeit bewahrt. Ich bin Christian zu tiefem Dank verpflichtet! Nicht zuletzt lernte ich in seiner Praxis Frau Dr. Stefanie Hellwig kennen. Während unserer Zusammenarbeit entstand der Wunsch diese später in Form einer Gemeinschaftspraxis fortzuführen, wenn auch die Aussichten zu dieser Zeit noch sehr vage waren, aber was schafft man nicht alles wenn man es wirklich will! Im Jahre 1995 ging es dann wieder zurück nach Koblenz. Ich hatte das große Glück die Praxis von Frau Dr. Idamarie Eichert, die in Koblenz noch immer einen geradezu legendären Ruf besitzt, zu übernehmen. Mit Hilfe des erfahrenen und dynamischen Mitarbeiterteams meiner Vorgängerin konnte ich endlich meinen Traum von einer eigenen Praxis verwirklichen. Nicht alles ist so geworden wie ich es mir gewünscht habe. Die real existierende Kassenmedizin hielt so manche Kröte bereit, die es zu schlucken galt. Rigide Budgets und wirtschaftliche Zwänge diktieren eine Behandlungsform die durch Zeitdruck und Einschränkung der therapeutischen Freiheit geprägt ist – aber dennoch, ich habe meinen Schritt zur Niederlassung nie bereut. Im Jahre 2000 konnten Steffi Hellwig und ich dann tatsächlich unseren Plan der Gemeinschaftspraxis in die Tat umsetzen – und alles wurde besser. Mehr Zeit für unsere Patienten, erweitertes und verbessertes Behandlungsangebot (endlich auch mal wieder Zeit für Fortbildung) und vor allem mehr Zeit für die Familie, die sich mittlerweile durch die Geburt von Marius im Jahre 1995 vergrößert hatte und der unbedingt einen Fußballtrainer brauchte.

Mitgliedschaften Fachgesellschaften:

Mitglied der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft
Mitglied der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxin-Therapie
Mitglied des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie
Mitglied im Arbeitskreis Psychosomatische Dermatologie
Mitglied des Berufsverbandes der deutschen Dermatologen

sowie

Rotary Club Koblenz-Ehrenbreitstein
Fußballmanschaft "Alte Herren" SF Höhr-Grenzhausen - Auswechselspieler