Dr. Saal Dr. Hellwig Dr. Schmitz
Dermatologie Allergologie Lasertherapie Akupunktur

Löhrrondell 5, 56068 Koblenz --- Tel. 0261/293590 --- Fax. 0261/293591 --- info@saal-hellwig.de
Behandlung der Onychomykose (Nagelpilz)

Laserbehandlung der Onychomykose (Nagelpilz)

Die Pilzinfektion der Zehennägel ist eine sehr häufige und ausgesprochen thera-pieresistente Erkrankung. Eine Behandlungsnotwendigkeit ergibt sich nicht nur wegen der kosmetischen Beeinträchtigungen, auch die zunehmende Verdickung der Nägel, oder gar die Ablösung der Nagelplatte, kann zu Schmerzen und Ent-zündungen führen. Zudem stellt der pilzbefallene Nagel eine ständige Infektions-quelle für Pilzerkrankungen der Haut dar. Die Pilze befallen neben den Füßen auch Hände, Leistenregion, Körper und Gesicht.

Die Behandlung der Nagelpilzerkrankung ist aufgrund der besonderen Struktur der Nagelplatte sehr schwierig. Äußerlich angewendete Pilzlacke und –lösungen dringen nicht tief genug ein, innerlich verabreichte Medikamente erreichen eben-falls nicht alle Pilze und deren Sporen. Eine neuartige und sehr wirksame Methode ist die Behandlung mit Laserstrahlen. Nach anfänglicher Euphorie - man glaubte eine Wunderwaffe gegen den Nagelpilz gefunden zu haben - musste man erkennen, dass auch mit der Laserbehandlung nicht alle Sporen beseitigt werden können. So sind mehrere Behandlungen in mehrwöchigen Abständen erforderlich und darüber hinaus ist nur die kombinierte Anwendung von Pilzlack, Laser und mechanischer Entfernung der infizierten Na-gelmasse erfolgreich. Ist der Nagel zu mehr als der Hälfte verändert, ist zumeist auch die Nagelmatrix (Anteil des Nagelwalles wo der Nagel gebildet wird) befal-len. In diesem Falle ist zusätzliche die Einnahme eines Pilzmittels erforderlich.

Die Laserbehandlung der Nägel erfolgt mit Licht im Infrarotbereich (Wellenlänge 980nm). Damit werden keine schädigen Nebenwirkungen auf die Haut entfaltet. Das Laserlicht durchdringt den Nagel und durch die thermische Wirkung (Wär-mewirkung) tötet es die Pilze ab. Der Patient spürt lediglich eine deutliche Er-wärmung des Nagels. Nach Ende der Behandlung klingt das Wärmegefühl rasch wieder ab. Die Laseranwendung dauert, auch wenn mehrere Nägel befallen sind, nur wenige Minuten.

Um eine optimale Wirkung des Lasers zu ermöglichen ist es sehr wichtig wenige Tage vor der Behandlung die verdickten Nagelanteile mecha-nisch zu entfernen. Dies kann von einer Fußpflegerin mit einem speziel-len Schleifgerät, oder auch von Ihnen selbst durch Anwendung einer 40%igen Harnstoffpaste unter Okklusion (Pflasterverband) geschehen (z.B Onyster-Nagelset).

Die Lasertherapie ist ein wichtiger und sehr wirksamer Teil der notwendigerweise kombinierten Nagelpilzbehandlung. Leider ist sie nicht Teil des Leistungskatalo-ges der gesetzlichen Krankenkassen, so dass die Kosten vom Patienten selbst getragen werden müssen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung.


Merkblatt als PDF Download